Ich habe Probleme mit dem Bartwuchs

Hallo und guten Tag. Kurz möchte ich mich Ihnen vorstellen. Mein Name ist Vladimir und ich bin 24 Jahre alt. Ich habe schon seit meinem 14. Geburtstag dieses Problem und dachte es würde sich allein erledigen, aber das war nicht der Fall. Schon seit sehr langer Zeit bin ich nun auf der Suche nach einer Lösung, die mir endlich einen tollen Erfolg versprechen sollte. Ich habe Probleme mit dem Bartwuchs. Immer glatt rasiert zu sein ist nicht einfach und diese Meinung dürfte jeder Mann mit mir teilen. Denn es brennt und juckt den ganzen Tag und nicht nur eine Stunde. Nach der Rasur habe ich immer wieder diese bekannten Irritationen. Nun wollte ich aber, dass das endlich aufhört. Der Bart sollte endlich wachsen also habe ich experimentiert.

Überall wo man hinschaut sind Männer mit Bärten!

Bärte wo man hinschaut und das soll auch noch schick sein. Mir würde es schon ausreichen, wenn ich etwas Bart hätte, der nicht mit Leerstellen versehen ist. Also musste ich  mir selbst helfen. Mein Vater und auch mein Großvater hatten diese Probleme nicht. Mein Vater zeigte mir schon recht früh, wie das korrekte Rasieren funktionierte. Einen Vollbart gab es nie. Deshalb kann ich auch nicht sagen, ob das Problem familiär bedingt ist. DNA Studien haben da einiges herrausgefunden. Nun ist aber die Zeit der Bärte gekommen und ich wollte dem Trend folgen. Leider habe ich aber Lücken, die sich auftun, wenn ich alles wachsen lasse. Daher möchte ich nun meine Erfahrungen mit euch teilen. Im Laufe der Zeit habe ich viel ausprobiert und nichts hat geholfen. Dann bin ich auf Minoxidil gestossen. Hier habe ich nun viel ausprobiert.

vladi

Endlich mit Bart

Es dauerte eine Weile und ich musste mich in Geduld üben aber es hat tatsächlich geholfen. Da ich nur einzelne Lücken hatte, musste praktisch nur noch nachgeholfen werden. Das Mittel muss immer wieder genommen werden. Es ist aber ganz einfach. Anstelle der täglichen Rasur nun nur das Minoxidil auftragen und geduldig sein. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden. Männer sollten auf jeden Fall auch dieses Mittel ausprobieren, wenn sie sich überzeugen wollen.

Und dann fand ich ein Mittel das hilft

Es gibt viele Studien zu Minoxidil. Aber nur eine hat mir letzten Endes geholfen. Auf verschiedenen Seiten konnte ich viel Lesen und vor allem die Erfahrung anderer Männer erleben. Es ist einfach alles korrekt in Angriff zu nehmen. Zwar kostet Minoxidil auch Geld aber das war es mir echt wert. Nun weiß ich wenigstens, das mein wenig wuchernder Bart scheinbar doch erblich bedingt ist.

Denn das Mittel hilft nur bei diesem Wuchsmangel. Es kann von mir durchaus auch anderen Männern empfohlen werden, die ähnlich wie ich diese Probleme haben und endlich etwas dagegen unternehmen wollen. Minoxidil ist nicht so bekannt, sollte es aber sein, denn es hilft tatsächlich. Viele Männer werden davon profitieren und zufrieden sein, denn nun haben sie gestalterisch viele Möglichkeiten. Der Bart muss nun auch gepflegt werden.